1 Zug – 2 Ziele

1 Zug – 2 Ziele

1 Zug – 2 Ziele

Richtig einsteigen – gut ankommen

Einige unserer Züge haben zwei Ziele. Denn an einem bestimmten Bahnhof wird der Zug in zwei Teile getrennt. Diese fahren an unterschiedliche Ziele. Dieses Konzept nennen wir «1 Zug – 2 Ziele». Damit können wir Ihnen mehr Direktverbindungen anbieten.

Gerne zeigen wir Ihnen hier, bei welchen Verbindungen wir dieses Konzept anwenden und worauf Sie achten müssen, damit Sie im richtigen Zugteil reisen.

Wo wird das Konzept angewendet?

-

RegioExpress Lötschgerger:

Bern–Münsingen–Spiez*–Brig + Zweisimmen

pdf-Datei Details

-

S44:

Thun–Belp–Bern–Burgdorf*–Wiler (–Solothurn) + Sumiswald-Grünen

pdf-Datei Details

-

S5:

Bern–Kerzers*–Neuchâtel + Murten/Morat (–Payerne)

pdf-Datei Details

-

S6:

Luzern–Wolhusen*–Langnau i.E. + Langenthal

pdf-Datei Details

 

* Zugtrennung

 

Bitte beachten Sie in jedem Fall

- die Anschriften und Durchsagen auf den Perrons

- die Zuganschriften innen und aussen

- die Durchsagen im Zug.

Wenn Sie von Anfang an in den richtigen Zugsteil einsteigen, ersparen Sie sich das Umsteigen an einem Unterwegs- bzw. am Zwischenbahnhof.

Gleisangaben: Änderungen vorbehalten.

Fahrplan

Datum:
Zeit: Abfahrt Ankunft
» Bahnverkehrsinformation

powered by SBB

Hinweis im Online-Fahrplan

Im Online-Fahrplan zeigt Ihnen der Hinweis «FL» («Flügelzug») an, dass dies eine Verbindung mit mehreren Zugteilen und unterschiedlichen Zielen ist.