22.10.2014

BLS Autoverlad Lötschberg

Neues Sortiment und neue Tarife sollen Kosten decken

Auf den Fahrplanwechsel zum 14.12.2014 gibt es für die Kunden des BLS Autoverlad Lötschberg einige Anpassungen: im Sortiment, bei den Tarifen und auch im Angebot. Mit diesen Massnahmen strebt die BLS an, den heute defizitären Autoverlad kostendeckend betreiben zu können. Die BLS und der Preisüberwacher haben sich in sämtlichen Punkten einvernehmlich geeinigt.

«Die BLS muss ihre nicht subventionierten Geschäftsfelder zwingend eigenwirtschaftlich betreiben können», hält Bernard Guillelmon, CEO der BLS, fest. Der Konzern hatte im Frühjahr angekündigt, dass er beim defizitären Autoverlad Lötschberg deshalb ertragsseitige Massnahmen prüfen werde. Diese werden nun  auf den Fahrplanwechsel am 14.12.2014 in Kraft treten, nachdem sich die BLS in Verhandlungen mit dem Preisüberwacher einvernehmlich geeinigt hat.

Die neue Regelung gilt für ein Jahr und besteht aus einer breiten Palette von Massnahmen: ein geändertes Sortiment, angepasste Tarife, attraktive Kundenaktionen und zwei neue Spätzüge. «Mit diesem ausgewogenen Mix», so Bernard Guillelmon, «wollen wir unsere Verantwortung gegenüber der Bevölkerung der Kantone Wallis und Bern wahrnehmen.»

Höhere Verladetarife – billigeres Online-Ticket
Kernpunkt der neuen Tarife ist das vergünstigte Online-Ticket für Autos und Wohnmobile gegenüber dem an der Autokasse gelösten Billet. Der Einzelfahrpreis wird damit nur um CHF 1 statt CHF 2.50 (Freitag bis Sonntag, allg. Feiertage) respektive CHF 3 statt CHF 5 (Montag bis Donnerstag) erhöht. Mit dem Online-Ticket erhalten die Kunden zudem Gutscheine mit Vergünstigungen in Walliser Tourismusorten. Bei den übrigen Einzelfahrten gilt der neue Tarif ohne Online-Vergünstigung.

Neues Jahresabonnement für Pendler
Neu bietet die BLS ein Jahresabonnement (analog dem GA) für die unbeschränkte Benutzung des Autoverlads Kandersteg–Goppenstein an, dies zum Preis von CHF 3390. Im Gegenzug wird das Punktekarte-Sortiment vereinfacht. Im Verkauf verbleiben die 250er- und 750er-Punktekarten. Bei allen noch gültigen Punktekarten werden die verrechneten Punkte pro Fahrt ab dem 14.12.2014 angepasst.

Der Preisüberwacher und die BLS haben zudem einerseits vereinbart, das Verladeangebot an den Wochenenden leicht auszubauen: Neu verkehrt in den Nächten auf Samstag und Sonntag in jede Richtung je ein zusätzlicher Spätzug (ab Goppenstein um 00:20 Uhr, ab Kandersteg um 00:50 Uhr). Andererseits wird die BLS anlässlich der 200-jährigen Zugehörigkeit des Kanton Wallis zur Eidgenossenschaft im 2015 einen Aktionspreis anbieten: Das Verladeticket für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen wird an einem noch zu bestimmenden Tag nur CHF 18.15 kosten.

Alle Anpassungen per Fahrplanwechsel auf www.bls.ch/autoverlad

Bilder zum Autoverlad und Online-Ticket:
http://www.bls.data24.ch/pindownload/login.do?pin=18FL7

Medienmitteilung

Kontakt

Nur für Journalistinnen und Journalisten:

BLS AG, Medienstelle
Telefon +41 58 327 29 55
Fax +41 58 327 29 10
E-Mail (von Mo. bis Fr. während den Bürozeiten)

Die BLS auf Facebook Folgen Sie der BLS auf Twitter Die BLS auf YouTube

Weitere Aktuelle Meldungen

22.10.2014

Neues Sortiment und neue Tarife sollen Kosten decken

02.10.2014

Unterhaltsarbeiten: Bus statt Bahn im Simmental

17.09.2014

Rochade für bessere Qualität

11.09.2014

BLS Cargo in der Neuausrichtung gut unterwegs

09.09.2014

Weichenumbau in Bümpliz Nord: Tram statt Zug

14.08.2014

Sparmassnahmen greifen

05.08.2014

Der «Blaue Pfeil» ist wieder unterwegs

10.06.2014

Andreas Willich neu im Verwaltungsrat von Busland

02.06.2014

Start zur umfassenden Modernisierung des Bahnhofs Huttwil

» Archiv