10.06.2014

Generalversammlung der Busland AG

Andreas Willich neu im Verwaltungsrat von Busland

An der Generalversammlung der Busland AG, einer Tochtergesellschaft der BLS AG, wurde neu Andreas Willich, Leiter Personenverkehr und Mitglied der Geschäftsleitung BLS AG, in den Verwaltungsrat gewählt. Das Unternehmen beförderte 2013 3.8 Mio. Personen (+ 3%) über insgesamt 15.4 Mio. Kilometer. Die Rechnung 2013 schloss mit einem Jahresgewinn von CHF 0.3 Mio.

2013 war für die Burgdorfer Busland AG, ein Tochterunternehmen der BLS AG, ein Erfolg: Sie konnte mit 680 zusätzlichen Kursen einen wichtigen Beitrag zum reibungslosen Ablauf des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Burgdorf leisten. Und neu verfügen alle 36 Busse über Haltestellenanzeigen und –durchsagen. Verwaltungsratspräsident Markus Grimm und CEO Daniel Lauterburg konnten an der Generalversammlung (GV) vom 5. Juni 2014 in Burgdorf auch auf den Jahresgewinn von CHF 0.3 Mio. (+201%) verweisen.


Andreas Willich neu im Verwaltungsrat
An der GV hat sich Verwaltungsrat Severin Rangosch, Direktor der BDWM Transport AG, nicht mehr zur Wahl gestellt; Präsident Markus Grimm dankte ihm für sein langjähriges Engagement. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurde Andreas Willich (1972), Leiter Personenverkehr und seit 1. Mai 2011 Mitglied der Geschäftsleitung der BLS AG. Andreas Willich hat an der University of Oxford Geographie und Verkehrsplanung studiert, arbeitete in der Folge bei Thames Trains und danach langjährig in leitenden Positionen im SBB Fernverkehr. Andreas Willich lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Bern.

Medienmitteilung